Die Arbeit mit dem Herzen vertieft den Selbstkontakt, fördert die Beziehungsfähigkeit und stärkt die Gesundheit. In der Gruppe «Innere Balance» begleiten wir die TeilnehmerInnen achtsam bei den körperorientierten Partnerübungen, Gesprächen und Meditationen. Auch Einzelarbeit ist auf Anfrage hin möglich.

Innere Balance durch Herz-Resonanz

Wenn wir unser Leben verändern und unser Wohlbefinden verbessern möchten, dann kommen wir um einen zentralen Schritt nicht herum: Wir müssen in Resonanz treten – mit uns selbst, mit unseren persönlichen Schatten, mit Anderen und der Welt. Dies gelingt nur, wenn wir unser Herz öffnen und Mitgefühl entwickeln.

In der Gruppe arbeiten wir mit einer einfachen Form von Herzkontakt: Wir lernen, eine Hand auf das Herz unseres Gegenübers zu legen und uns gegenseitig mitzuteilen, was wir wahrnehmen. Ergänzende Übungen (Atemübungen, Meditation) fördern eine persönliche Herzpraxis im Alltag. Die Arbeit mit der Herz-Resonanz ist eine bindungsbasierte, achtsamkeitsorientierte Form der Körperpsychotherapie, unter anderem inspiriert durch David und Silvia Boadella (Biosynthese), Michael Munzel (Bindungsenergetik), Thomas Harms (bindungsbasierte Psychotherapie) und Doc Childre (Herzintelligenz-Methode).

TeilnehmerInnen

Unser Angebot richtet sich an Menschen aus allen Altersgruppen, die sich persönlich entwickeln möchten. Herz-Resonanz fördert die innere Kraft, Ruhe und Klarheit. Was auch immer die Probleme sind, die Erfahrung zeigt, dass durch einen tieferen Herzkontakt neue Lösungen einfacher entstehen. Das Gruppen-Setting ermöglicht es, im sicheren Rahmen in einen tiefen Selbstkontakt zu kommen. Gleichzeitig sind wir dabei im Austausch mit anderen. Wir erleben uns als zugehörig, wenn wir uns nicht verändern müssen, sondern einfach uns selbst sein dürfen, so wie wir sind. Diese wertschätzende Haltung hat auf Körper und Psyche eine nachweisbare heilsame Wirkung.

Leitung

Wir, Suna Baldinger (47) und Bernhard von Bresinski (53), sind zwei körperorientierte Psychotherapeuten mit langjähriger Praxiserfahrung. Beide haben wir in psychotherapeutischen Institutionen gearbeitet und sind seit einigen Jahren in eigener Praxis tätig. Wir sind ausgebildet in Körperpsychotherapie (Biosynthese und Funktionale Analyse) und sind spezialisiert in der Therapie von Traumafolgestörungen.

Wir stellen den Beziehungskontakt, das subjektive Stresserleben und die persönlichen Ressourcen ins Zentrum von lösenden Entwicklungen. Herz-Resonanz ist eine integrative Methode, die aktuelle Forschungen, Herzintelligenz, Körperpsychotherapie, Achtsamkeitspraxis und herzorientierte, spirituelle Praktiken zu einem wirksamen Ganzen verbindet.

Das Herz

Das Herz ist nicht umsonst das menschliche Organ, mit dem Menschen schon immer Gefühle wie Freude und Liebe, Schmerz und Angst verbunden haben. Das Herz ist unser wichtigstes Steuerungsorgan. Bei Stress werden unsere Herzfrequenzmuster unharmonisch. Bei Entspannung fördert das Herz Lebendigkeit, Gelassenheit und Freude. Es unterstützt die Regulation der Organe, und es reguliert ebenso die Welt unserer Gefühle.

Der harmonische Rhythmus unseres Herzschlags ist entscheidend für unsere mentale, emotionale und körperliche Verfassung. Durch einen bewussten Kontakt mit dem Herzen werden Emotionen beruhigt, die Stimmung wird ausgeglichener, das Immunsystem gestärkt, der Blutdruck und die Stressregulation werden verbessert. Durch Wohlbefinden und Gelassenheit wird der Herzschlag langsamer, wodurch vor allem die Fähigkeit zu tiefer Verbundenheit mit sich selbst und anderen erhöht wird. Aus Sicht der Körperpsychotherapie-Methode Biosynthese kommen wir durch den direkten Kontakt mit dem Herzen auch in den direkten Kontakt mit unserem Kern-Selbst und unserer Essenz.

Wissenschaftliche Erkenntnisse

Die aktuelle Bindungs- und Hirnforschung belegt, was Störungen vermindert und was Gesundheit fördert. Alles, was verbindend wirkt, sei es die Verbindung mit sich selbst, mit den eigenen Gefühlen, Gedanken und Körperempfindungen wie auch die Verbindung mit anderen Menschen oder Tätigkeiten fördert die Kohärenz des ganzen Systems, aber insbesondere die Herzkohärenz.

Besonders stark sind die Verbindungen dann, wenn der Mensch von einem Gefühl des Wohlseins und der Sicherheit in den Beziehungen erfüllt ist. Wir alle leben in einer Gesellschaft, die diese tiefen Verbindungen mit uns selbst, mit anderen und mit der Umwelt immer wieder stört. Die Grundregeln unseres Wirtschaftssystems, das auf Konkurrenz, Rendite und Spardruck basiert, sowie die massive Auswirkung sozialer Ungleichheit setzen Menschen, Gemeinschaften und soziale Sicherungssysteme unter einen hohen Druck.

Mit der Herz-Resonanz-Praxis unterstützen wir Menschen und Gruppen, die einen achtsamen Zugang zu sich selbst und zu ihren Potenzialen entwickeln oder behalten möchten. Je stärker Sie mit Ihrem Herzen verbunden sind, desto ruhiger und gelassener, freudiger und zuversichtlicher werden Sie sich fühlen und desto klarer wird Ihr Denken sein.

Informationen

Offene Gruppe: acht monatliche Treffen, jeweils am Dienstag von 19:00 bis 21:00 Uhr

Leitung: Suna Baldinger und Bernhard von Bresinski

Infoabende: 5. März und 3. September 2019

Reguläre Abende: 2. April I 7. Mai I 4. Juni I 2. Juli I 10. September I 8. Oktober I 5. November I 3. Dezember 2019

Ort: Limmatstrasse 107, 8005 Zürich, 4. Stock

Kosten:  CHF 40.– pro Abend

Anmeldung: info@sunabaldinger.ch oder info@bvb.ch